DSGVO - Datenschutz-Grundverordnung

 

Frage:
In der Vereinbarung unter Punkt 2.6. heißt es, dass die Daten nach Erfüllung des Zwecks gelöscht werden sollen: Was ist damit gemeint? Soll jetzt jede Email, die wir rausschicken anschließend gelöscht werden ?

Antwort:
Hier heisst es: "nach Erfüllung des Zwecks". Speziell bei Emails ist es auch notwendig diese mal durchzuschauen und nicht mehr benötigte Mails zu löschen. Sollten Informationen nach "Erledigung des Zweckes" noch aufbewahrt werden (müssen), bedarf das die schriftliche Genehmigung der betreffenden Person. Achten Sie auch darauf, dass im Sinne der Datenminimierung keine unnötigen Daten gespeichert werden.

Beispiel:
Es bewirbt sich jemand und es kommt nicht zu einer Einstellung. Sie möchten aber die Kontaktdaten behalten, um wegen einer eventuell interassanten Anstellung diese Person wieder zu kontaktieren.
Hierfür benötigen Sie zwangsläufig die schriftliche Zustimmung der Person. Weiterhin ist die Datenminimierung zu beachten. Sie bräuchten dafür nur den Namen und eventuelle Kontakdaten wie Telefonnummer oder Mailadresse / Anschrift. Alle anderen Daten sind zu löschen. Sie sind nicht notwendig für die weitere Dokumentation des Interessenten.

 

Zurück zur Übersicht